Dr. Toepper Martin

Rechtsanwälte und Notare


Sabine Martin

Rechtsanwältin und Notarin
Tätigkeitsschwerpunkt Erbrecht


Über 50 Jahre Frieden und stetes Wirtschaftswachstum haben in der Bundesrepublik zu hohen Sparquoten und einem fast stetig wachsenden Geld- und Sachvermögen geführt. Auch die Entwicklung der letzten Jahre hat daran nicht viel geändert. Viele Menschen haben in den vergangenen Jahren erhebliche Summen angespart, die demnächst vererbt werden.

Das deutsche Erbrecht bietet sehr flexible Gestaltungsmöglichkeiten, die Weitergabe des vorhandenden Vermögens zu Lebzeiten oder von Todes wegen den jeweiligen Vorstellungen entsprechend zu regeln. Leider hindert die natürliche Scheu vor der eigenen Endlichkeit viele, sich mit dieser Thematik auseinanderzusetzen.

Wen wundert daher, dass ein großer Teil der deutschen Bevölkerung keine hinreichende Vorsorge für das Ableben getroffen hat. Das zu vererbende Vermögen und dessen Bedeutung stehen dabei in einem krassen Missverhältnis zu der Testierhäufigkeit. Nach jüngsten Schätzungen liegen lediglich in 1/5 bis 1/3 aller Erbfälle Testamente vor. Viele Menschen setzen sich erst in den Jahren ihres letzten Lebensabschnitts mit der Problematik auseinander, mit der weiteren Folge, dass eine Vielzahl von, insbesondere handschriftlichen, Testamenten unzulänglich oder ungültig ist.

Von der Gestaltungsmöglichkeit erbrechtlicher Normen Gebrauch zu machen, fördert nicht nur die Erhaltung und Vermehrung des Vermögens, sondern oftmals auch den Familienfrieden und beugt Streitigkeiten und Zwistigkeiten vor.

Die juristischen Fragestellungen, die sowohl vor als auch nach Eintritt des Erbfalls auftreten können, sind vielfältig und rechtlich sehr komplex.

Die spezielle fachanwaltliche Qualifikation von Frau Rechtsanwältin Sabine Martin und ihre jahrzehnte lange Erfahrung als Notarin bedingen eine herausragende Kompetenz bei der Lösung erbrechtlicher Belange. Die Kombination von Fachanwältin und Notarin ermöglicht es ihr, in einer Hand das erbrechtliche Mandat zu führen. Der erbrechtlichen Beratung kann die notarielle Urkunde folgen, zum Teil, weil es das Gesetz vorschreibt (wie z.B. bei Erbverträgen o.ä.) zum Teil, weil notarielle Beurkundungen von erheblichem Vorteil sein können wie z.B. bei Testamenten o.ä..

Die Gestaltung von Testamenten und Erbverträgen, vorweggenommene Erbfolge und vorzeitiger Erbausgleich, Erbrechtsprozesse, Geltendmachung und Durchsetzung von Pflichtteilsansprüchen, Nachfolgeregelungen bei Privatvermögen und Familiengesellschaften, insbesondere die Gründung von Stiftungen, die zu Recht immer mehr an Bedeutung gewinnt, Nachlassverwaltung und vor allem auch Testamentsvollstreckung, Erbauseinandersetzung sowie internationales Erbrecht, Vorsorgevollmachten und Patientenverfügungen gehören dabei u.a. zu den angebotenen Leistungen.


© 2007 - 2011 Dr. Toepper • Martin
Rechtsanwälte und Notare
Falkensteiner Str. 55, 60322 Frankfurt am Main